Landesverband Bremen e.V.

Seelische Gesundheit · Praxis für Ergotherapie

Das Marburger Verhaltenstraining

Das Marburger Verhaltenstraining (MVT) wurde von dem Schulpsychologen und langjährigen Praktiker Dieter Krowatschek entwickelt. Es ist ein Gruppentraining für Kinder und Jugendliche mit Verhaltensauffälligkeiten - mit oder ohne ärztliche Diagnose Aufmerksamkeits- Defizit- Störung (ADS) bzw. Aufmerksamkeits- Defizit- Hyperaktivität – Störung (ADHS).

Das Logo des Marburger Verhaltenstrainings.

Das Training ist für Kinder und Jugendliche gedacht, die nicht medikamentös behandelt werden oder behandelt werden sollen. In dem Training sollen die Kinder ein situationsgerechtes Verhalten erlernen und trainieren, um im Kindergarten oder in der Schule wieder Anschluss und Freu(n)de zu finden.

Eltern oder auch Lehrer werden über hilfreiche Umgangsstrategien, die auf die Bedürfnisse  dieser besonderen Kinder eingehen, informiert und so in das Training einbezogen.

Anzeichen für Verhaltensauffälligkeiten:
Nicht jedes  „andersartige“ Verhalten gilt als Verhaltensauffälligkeit, und das Marburger Verhaltenstraining ist auch nicht für jedes Kind sinnvoll.

Fällt Ihr Kind über einen längeren Zeitraum durch eines oder mehrere der folgenden Verhaltensmerkmale auf, dann sprechen Sie ihren Kinderarzt oder uns direkt an. Je früher man auf die Bedürfnisse und Besonderheiten ihres Kindes eingeht, desto günstiger sind die Behandlungschancen.

 UNAUFMERKSAMKEIT

  • häufige Flüchtigkeitsfehler
  • geringe Ausdauer, nicht lange bei der Sache bleiben
  • scheinbar schlechtes Zuhören
  • Tätigkeiten werden selten zu Ende gebracht
  • Organisationsprobleme
  • Vermeidung längerer geistiger Anstrengung, bei „Denkspielen“ oder Hausaufgaben
  • häufiger Verlust von Gegenständen/ Materialien
  • leichte Ablenkbarkeit;
  • Vergesslichkeit

HYPERAKTIVITÄT:

  • Zappeln, auf dem Stuhl herumrutschen
  • Herumlaufen, Aufstehen in unpassenden Situationen, z.B. während des Schulunterrichts
  • ruhige Spiele bereiten Schwierigkeiten
  • Getriebenheit

 IMPULSIVITÄT:

  • Unterbrechen und Stören Anderer
  • vorzeitiges Herausplatzen von Antworten
  • Schwierigkeiten abzuwarten, bis man an der Reihe ist
  • Redseligkeit

Wie ist das Training aufgebaut:   

Die Gruppentrainings werden altersgerecht aufgeteilt in:

  • Kindergarten – und Vorschulkinder Gruppe, 4 -6 Jährige Jungen und Mädchen
  • Schulkinder, 6-9 jährige Jungen und Mädchen
  • Schulkinder, 10-12 jährige Jungen und Mädchen

Bei Bedarf kann auch eine Gruppe für Jugendliche aufgebaut werden.

Die Trainings starten, bei genügend Anmeldungen, in der ersten Woche eines Oktobers und in der letzten Woche eines Januars. Je nach Gruppengrößen könnte es Ausweichtermine an Donnerstagen ebenfalls ab 15:00 Uhr geben.

Ein Training besteht aus 20-25 Sitzungen à 90 Minuten. Inklusive 2 Workshops für Eltern oder Lehrer. 

 

Seelische Gesundheit

Elma Čizmić

Praxis für Ergotherapie

Arbeiter-Samariter-Bund
Gesellschaft für Seelische Gesundheit mbH
Rathausplatz 1, 28309 Bremen

Telefon: 0421 9 89 72-662 , Telefax: 0421 9 89 72 800
E-Mail: ergotherapie(at)asb-bremen.de

Infomaterial + Dokumente