Landesverband Bremen e.V.

Luftrettung

Der Rettungshubschrauber Christoph 6

Die Luftrettung ist Teil des Rettungsdienstes und wird in Bremen mit einem speziellen Rettungshubschrauber namens „Christoph 6“ durchgeführt. Die Besatzung des Christoph 6 besteht aus dem Piloten, einer Notärztin oder Notarzt und speziell geschulten Rettungsassistenten, die der ASB Bremen stellt. Sie bringen Schwerverletzte oder Intensivpatienten mit Christoph 6 besonders schonend und schnell in Spezialkrankenhäuser.

Bildergalerie

Rettungshubschrauber "Christoph 6" © Franziska van den Driesch

Die in der Luftrettung eingesetzten Rettungsassistenten des ASB Bremen verfügen über eine langjährige Berufserfahrung sowie über eine spezielle Ausbildung als sogenannte „HEMS-Crew-Member“ (HEMS: Helicopter Emergency Medical Service). Sie assistieren der Notärztin oder Notarzt bei der Notfallversorgung von Patienten. In der einsatzfreien Zeit ist der HEMS-Crew-Member verantwortlich für die Hygiene, die Einsatzbereitschaft der medizinischen Geräte sowie für die Bevorratung der Arzneimittel und Verbrauchsmaterialien.

Hinzu kommen Tätigkeiten, die in den Bereich des Flugbetriebes gehören: Unterstützung des Piloten bei der Beobachtung des Luftraums, beim Erkennen von Gefahren und Hindernissen, bei der Navigation  und  bei Start- und Landevorgängen. 

Unterschieden wird zwischen primären und sekundären Luftrettungseinsätzen. Die primäre Luftrettung ist für die Versorgung und den Transport nach einem Unfall oder bei einer schweren Erkrankung vorgesehen, während die sekundäre Luftrettung den Intensivtransport zwischen zwei Krankenhäusern bezeichnet.

 

Ihr Ansprechpartner für dieses Thema

Malte Goltz

Geschäftsführer
Landeskatastrophenschutzbeauftragter

Arbeiter-Samariter-Bund
Rettungsdienst Bremen GmbH
Hemelinger Hafendamm 22, 28309 Bremen

Telefon: 421 69 66 69 70 , Telefax: 421 69 66 69 80
E-Mail: mgo(at)asb-bremen.de

Infomaterial + Dokumente