Landesverband Bremen e.V.

ASJ unterstützt Ausbildung von RadtourenleiterInnen

Frühlingswärme durchströmt Bremen. Viele Menschen sind froh nach dem dunklen und regnerischen Winter wieder an die frische Luft zu kommen. Das wusste auch die Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) Bremen und ging daher gerne auf die Anfrage des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club e.V.) ein. Erbeten war die realistische Darstellung eines Fahrradunfalls, der im Zuge einer Radtourenleiterausbildung die Notwendigkeit von regelmäßigen Erste-Hilfe-Kursen verdeutlichen sollte. Die Herausforderung war angenommen.

Am vergangenen Samstag dann haben die Jungsamariter einen, wie könnte es anders sein, Fahrradsturz nachgestellt. Zur Darstellung wurde eine Kopfplatz- und einer Schürfwunde geschminkt und mit einem Fahrrad eine typische Sturzsituation simuliert.

Als wenige Augenblicke später die Radfahrgruppe kam wurde die Situation schnell erkannt und richtig gehandelt. Die Versorgung saß, die Falldarstellung der ASJ fühlte sich in guten Händen.

Nach Auflösung der Situation fand abschließend ein Gespräch mit den 15 ADFC-Teilnehmern statt, bei dem einige neugierige Fragen rund um das Thema der Ersten-Hilfe und dem Rettungsdienst beantwortet werden konnten. Auch die realistische Darstellung  des Fallbeispiels wurde von allen Beteiligten gelobt. Die Bedeutung regelmäßiger Erste-Hilfe-Schulungen wurde deutlich gemacht und von den Teilnehmern ausdrücklich bejaht - Ziel erreicht.

Die Arbeiter Samariter Jugend des Landesverbandes Bremens unterstützt häufig realistische Unfall- und Notfalldarstellungen wie z.B. bei Krankenhausevakuierungen und Ausbildungen von Führungskräften des Bevölkerungsschutzes. Gerne leistet die ASJ auch hier ihren Teil zum Gelingen.