Landesverband Bremen e.V.

Hilfen für Menschen mit Behinderung

Kaisenstift: Erzieher/innen & Heilerziehungspfleger/innen (HEP) oder Sozialpädagog/innen

Wir suchen für Einzelbetreuung eines jungen, originellen und symphatischen Mannes mit Autismus eine/n Erzieher/in, Heilerziehungspfleger/in (HEP) oder Sozialpädagog/in.

Bildschirmfoto 2015-10-19 um 15.06.52.pngIhre Aufgabe:
Einarbeitung und Mitarbeit in einem Team, welches einen jungen, originellen und symphatischen Mann mit Autismus in einer Wohnung mit Garten rund um die Uhr einzeln betreut. Die Wohnung liegt nur 30 m vom Haupthaus entfernt. 

Arbeitszeit:
Durchschnittlich 30 Wochenstunden, flexible Arbeitszeiten auf Basis Wunschplan im Tagesschichtdienst. Wochenendarbeit maximal jedes zweite Wochenende.

Arbeitsbeginn: September / Oktober 2017

Bezahlung: Kaisenstift-Tarif, Tabellenlohn TVL EG8

Voraussetzungen: Durchsetzungsfähigkeit, hohe soziale Kompetenzen, Erfahrung im Umgang mit Menschen mit besonderen Schwierigkeiten.

Wir bieten: ein faires und kooperatives Arbeitsklima, flache Hierarchie und gute fachliche Unterstützung (Supervision, Fortbildung, Fachberatung in hoher Qualität).

Bewerbungen bitte per E-Mail an frank.drescher(at)kaisenstift.de 

Telefonsiche Nachfragen unter: 0421 2786111


Quelle: www.kaisenstift.de

In drei Wohngruppen leben je acht Kinder zwischen 7 und 21 Jahren. Es wohnen Mädchen und Jungen mit schweren und mit leichten Behinderungen zusammen. Für jedes Kind steht ein Einzelzimmer zur Verfügung. Je nach Fähigkeiten der Bewohnerinnen und bewohnern bietet das Kaisenstift Unterstützung in allen Lebensbereichen bis hin zu voller Pflege und Betreuung an. Dazu gehört auch Vollverpflegung, Wäschepflege und Reinigung der Räume. Dabei soll jede/r Bewohner/in so viel wie möglich selbst beitragen.

"Wir wollen die Kinder, die hier leben, nicht vor jedem Risiko bewahren. Wir begleiten wo es nötig ist und lassen die Kinder gehen, wo es möglich ist."

Es ist immer jemand da
Etwa 80 MitarbeiterInnen sorgen rund um die Uhr und 365 Tage im Jahr für das Wohl der Kinder. In der Nacht ab 21.30Uhr wacht eine Fachkraft und sichert die Pflege und Betreuung in dieser Zeit. Eine Nachtbereitschaft ergänzt das Angebot. Von 20 bis 23 Uhr leistet diese die Abendbetreuung insbesondere der jungen Erwachsenen. 23-4 Uhr hat sie Ruhezeit und wird nur in seltenen Krisenfällen zur Arbeit gerufen. Ab 4 Uhr werden durch den Nachtbereitschaftsdienst die Frühaufsteher betreut.

In der Regel nehmen wir Kinder und Jugendliche aus Bremen und dem niedersächsischen Umland auf. Bei Einzug sollten sie nicht jünger als 6 und nicht älter als 16 Jahre sein. Ausnahmen sind durchaus denkbar und können sinnvoll sein.

Viel Raum für Ihr Kind
Unser Haus bietet großzügige Gruppenräume, eine Sporthalle, einen Computerraum, einen Snoezelraum und ein Bällchenbad. Im Außengelände gibt es einen attraktiven Spielplatz mit Trampolin, Seilbahn, Sandkasten mit Wasserpumpe und vielen anderen Spielgeräten.